Von Windelpopos: Die Lillydoo Windel

*Kooperation*

Bekommt man ein Baby, hat man von einer Sache naturgemäß erstmal wenig… nämlich Schlaf.
Von einer anderen hat man aber dafür umso mehr… nämlich Liebe.

Und noch eine Sache wird immer mehr… der Berg an Windeln, die so ein Baby in den ersten Jahren verbraucht.

Windel Lillydoo

Die ersten beiden werden erfahrungsgemäß mit der Zeit glücklicherweise immer mehr.
Letzteres, also die Windeln, zum Glück irgendwann immer weniger – bis das Kind schließlich aus dem Wickelalter rausgewachsen ist.
Aber bis dahin ist man nun für dieses schutzbedürftige kleine Wesen verantwortlich und möchte das Beste für sein Kind. Da heisst es, sich als Eltern schon sehr früh mit all den (Un-)Möglichkeiten auf der Welt und dem Markt auseinandersetzen und zum Wohl seines Kindes die beste Entscheidung treffen.
Und das fängt zumeist schon bei der Wahl der richtigen Windeln an…

Windel Lillydoo

Von Windeln

Das erste Kind hier ist mittlerweile weitgehend trocken und wir haben bis dahin so einiges an Windelmarken durchprobiert. Allerdings waren wir mit den herkömmlichen Windelmartkführern und den Alternativen dazu eher unzufrieden und somit froh, als schließlich ein Ende der Wickelzeit in Sicht war.

Jetzt beim zweiten Kind wollten wir zwar wieder bequem mit Einwegwindeln wickeln, jedoch dabei trotzdem auf Nachhaltigkeit achten. Vor allem war uns wichtig, auch der empfindlichen Babyhaut gerecht zu werden, welche schnell auf die Inhaltsstoffe in herkömmlichen Windeln reagieren kann.
Man muss sich nur mal überlegen, dass so ein Baby ca. drei Jahre lang Windeln auf der nackten Haut trägt. Und zwar Tag und Nacht. Da ist es nicht schwer sich auszurechnen, was das bei Verwendung vom “falschen” Produkt für die sensible Babyhaut bedeuten kann. Zudem hat mich der sehr chemische Geruch der meisten Wegwerfwindeln schon beim ersten Kind extrem gestört.

Daher waren wir nun also wieder mal auf der Suche nach Windel-Alternativen.
Wir wollten am liebsten Windeln, die ohne diese ganzen chemischen Zusatzstoffe auskommen und dabei die Umwelt nicht so sehr belasten… und fanden heraus, dass das geht und es sowas im Ausland bereits gibt. Daher waren wir sehr erfreut, dass es so etwas nun auch hierzulande gibt, als wir nämlich die neue Windelmarke LILLYDOO gefunden haben.
Kurzerhand haben wir dann beschlossen diese Windeln doch gleich mal mit dem kleinen Sohn gemeinsam auszutesten:

Windel Lillydoo

Und vorab gesagt: Wir sind begeistert – Endlich eine Windel, die alle unsere Kriterien erfüllt.
Mittlerweile wickeln wir also nur noch mit diesen Windeln.

Lillydoo “What Babies really cry for”

Aber von vorn – Was ist nun also LILLYDOO und was daran ist so anders als bei anderen Windeln?
Also habe ich da mal genauer recherchiert und die Infos hier zusammengetragen…:

LILLYDOO heißt die neue Windelmarke, die es seit Februar 2016 gibt.
Hebamme Sissi Rasche, ist selbst Mutter, LILLYDOO Babypflege-Expertin und steht damit hinter der in Europa produzierten Windel, die für Babypflege auf neuem Niveau steht – “hautfreundlich, stilvoll, 100% fair”.

Windel Lillydoo
Die veganen Windeln sind frei von Parfümen, Lotionen und Farbstoffen sowie ohne hormonaktive Substanzen, Phtalate, Parabene und Chlor. Sie bestehen aus chlorfrei gebleichter Zellstoff aus zertifiziert nachhaltiger Forstwirtschaft.
Es wurde also nicht an Tieren getestet und weil weniger auch hier mehr ist, werden diese Stoffe bei den LILLYDOO Windeln auch einfach weggelassen. Also alles ziemlich öko an den Windeln? Ja, aber dabei sind sie trotzdem schick und auch noch so weich wie Baumwolle.

Natürlich erfüllen sie, trotz der Reduzierung der Chemie darin, die wichtigste Anforderung, die man an Windeln eben so hat – sie halten nämlich auch noch wunderbar trocken. Denn die Windel LILLYDOO  besitzt Saugperlen mit super Absporptionsleistung und schließt so Feuchtigkeit ein, jedoch eben ohne diesen chemischen Geruch, der uns an den anderen Windeln immer so gestört hat.
Die atmungsaktive Außenlage sorgt zudem dafür, dass Luft zirkulieren kann und so die Haut nicht angegriffen wird.

Achja und die Bio-Verpackungsfolie ist industriell vollständig kompostierbar.

Windel Lillydoo

Es gibt die Windel LILLYDOO momentan nur online zu kaufen.
Dafür aber in den gängigen Größen 3-6 (4 – 30 kg) und man kann auch noch eines von drei Designs auswählen.

Windel Lillydoo

Man kann sich also online sein passendes Windelpaket nach Größe und Design hier einzeln zusammenstellen oder gleich das LILLYDOO Windel-Abo wählen.
Denn einfach “liefern lassen” (nicht nur Windeln, auch Essen, Bücher, Lebensmittel, usw.) ist ja eh das Stichwort für frischgebackene Eltern, die somit eine Sorge weniger haben. Sehr praktisch ist so ein Abo vor allem für berufstätige Eltern, die ihre Freizeit lieber mit den Kindern als Samstags in der Drogerieschlange verbringen wollen.
So kommen die LILLYDOO Windeln im Abo regelmässig nach dem eigens gewählten Lieferintervall bis zur Haustür – versandkostenfrei, jederzeit pausier- oder kündbar und auch noch mit 25% Rabatt.
Und: Wählt man das Abo, lassen sich zu klein gewordene Windelgrößen kostenfrei einfach gegen größere umtauschen.

Lillydoo Feuchttücher

Windel Lillydoo

Von LILLYDOO gibt es neben den Windeln übrigens auch 100% biologisch abbaubare Feuchttücher.
Das Gute daran ist, sie sind genauso durchdacht wie die Windeln selbst auch, daher sind diese ebenfalls ohne Parfüme, Parabene oder PEG-Emulgatoren. Sie reinigen also ganz sanft die Babyhaut.
(Enthalten ist: Wasser, Bio-Olivenöl, Bio-Aloe Vera,pflanzliche Glycerine, milde Tenside auf Basis nachwachsender Rohstoffe, PEG-freier Emulgator, pflegendes Öl, milde Konservierungsmittel auf Basis organischer Säuren wie in der Lebensmittelindustrie und ph-regulierende Zitronensäure.)

Windel Lillydoo

Eine Packung enthält 60 Feuchttücher und für unterwegs gibt es auch eine kleine Größe mit 15 Tüchern.
Was besonders praktisch ist: an der Unterseite befindet sich eine Klebefläche unter einem Etikett zum Abziehen, um dann die Packung z.B. auf dem Tisch zu fixieren. So hat man die Hände zum wickeln frei und kann nebenbei die Tücher bequem aus der standfesten Packung zupfen.

Windel Lillydoo

Windel Lillydoo: Unsere Erfahrungen im Alltagstest

Wir haben die Windeln nun bereits seit Wochen in Benutzung und sie hat unsere Erwartungen voll erfüllt:
Die Windel ist schön weich und dünn aber trotzdem hält die LILLYDOO anstandslos trocken und läuft vor allem auch bei flüssigerem Milchstuhl der Kleinsten nicht aus. Auch nicht nachts. Denn da hat das Baby hier schon Tendenzen zum Durchschlafen (und ich bin auch kein Freund davon, es  “wachzuwickeln”, wenn nicht zwingend notwendig) und trotzdem hält die Windel auch diesen längeren Zeitraum problemlos trocken. Die Babyhaut verträgt sie zudem sehr gut.
Und vor allem: Diese Windel riecht überhaupt nicht unangenehme, sondern ganz neutral.

Windel Lillydoo

Besonders der guter Sitz, vor allem an den Beinen dank dehnbarer latexfreier Flexiflügel, war ein Plus. Denn sie halten dicht, ohne dabei die properen Babybeinchen einzuschnüren. Dies war mit anderen Windelmarken oft ein Problem, bei denen meist rote Abdrücke auf der Haut zurück blieben.

Allein der Verschluss der Feuchttücher hielt in unserem Alltagstest leider nicht so gut. Nach einem Tag in Benutzung unterwegs lies die Klebekraft schon nach. Aber da wir sie nun meist eh in der Feuchttücher-Box auf dem Wickeltisch aufbewahren, ist das bei uns jetzt nicht so das Problem.

Fazit

Ich muss sagen, mich hat letztlich die Qualität der Windel LILLYDOO überzeugt. Ich freue mich, eine Windel für mein Baby gefunden zu haben, die hautschonend ist, nicht voll Chemie steckt und danach stinkt und zudem den Aspekt der Nachhaltigkeit erfüllt.

Windel Lillydoo

Und ich kann mich nicht davon freisprechen, das schicke Windeldesign hat sein übriges getan. Endlich mal nicht überall nur Häschen und Entchen, sondern einfach ein schönes Muster auf der Windel. Die Pusteblumen sind sehr schick und schlicht. Aber auch die mintfarbene Windel finde ich persönlich sehr cool.
Das schöne Design fällt übrigens auch anderen Eltern auf, wir wurden nämlich seit wir mit LILLYDOO wickeln schon öfter aufgrund des Designs auf die Windeln angesprochen und nach der Windelmarke gefragt…

Windel Lillydoo

Wer also auf der Suche nach DER Windel ist und dabei Babys Haut etwas Gutes tun und der Umwelt gegenüber ein gutes Gewissen haben möchte, wird bei der Windel LILLYDOO aufgrund all der genannten Vorzüge fündig.
Man bekommt mit LILLYDOO eine neue Generation Windel – öko aber in cool…

Windel Lillydoo

 

PSssst:
Wer die Windel LILLYDOO nun auch mal selbst ausprobieren möchte – Ein Testpaket gibt es hier kostenlos!

Windel Lillydoo

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.