Das Jahresende nähert sich mit großen Schritten und ich frage mich dabei immer wieder nur wo die Zeit geblieben ist.
Denn wieder ist ein Monat nur so verflogen – Hallo, November! Auch wenn Du der von mir am wenigsten gemochte Monat des Jahres bist, sollst Du hier begrüßt werden.
Du bist dunkel und kalt und dir fehlen leider im Gegensatz zu deinem Bruder Dezember, die wunderschönen Weihnachtsbeleuchtung, welche das Dunkel vertreiben.
Auch hast Du leider nicht den Zauber des Neuen, wie deine Schwester Januar. Aber nichtsdestotrotz hast Du durchaus Deine Daseinsberechtigung, leitest Du doch zum hoffentlich dieses Jahr schneeerfüllten sowie  knackig kalten Winter über und bringst Laternenschein und gemütliche Abende.
…Apropos letztere fülle ich ja bekanntlich gerne mit so manchen „Strickereien“.
Daher ist es auch jetzt wieder Zeit für: „Auf den Nadeln“. Marisa  ruft in ihrem Blog dazu auf, jeden Monat herzuzeigen, was man gerade so auf den Nadeln hat…

 

Diesen Monat stricke ich an ein paar Schals als Weihnachtsgeschenke für die Liebsten:
IMG_4360
Beide sind in Creme bzw. Weiß und mit einem einfachen kraus rechts Muster sowie Bündchenmuster an den Enden.
Das kann man wunderbar nebenher wegstricken, ohne viel zu überlegen.

 

Um meinen Strickverstand aber nicht so ganz zu unterfordern, arbeite ich parallel immer auch an einigen Strickkleidchen und Pullis für die Puppen.
Diesen Monat mal mit verschiedenen Mustern nach einer Anleitung von littlecottonrabbits.
Einige Kleider und Jäckchen sind so bereits fertig geworden:

IMG_4356

IMG_4355

IMG_4361

 

Ein weiteres meiner Strickprojekte für diesen Monat heißt „Stella Pixie Hat“:
phs

Es stammt aus dem Buch
VintageBabyKnits97616JF
„Vintage Baby Knits – More Than 40 Heirloom Patterns from the 1920s to the 1950s“ von Kristen Rengren

IMG_4358
In dieser Strickanleitung findet man die Größenangaben für Mützchen passend für Kinder von 3 bis 12 Monaten sowie 12-24 Monate.
Diese süße vintage Mützchen stricke ich in bordeauxroter Wolle. Es ist zudem genau das Richtige zu dieser Jahreszeit, einfach weil es nicht zu warm ist aber trotzdem noch die Ohren und den Hals mit vor dem kalten Novemberwind schützt.
Wenn dieses Muster weiter so gut von der Hand geht, werde ich davon wohl auch noch einige zum Verschenken stricken.

0 Like?

Diese Woche…
This week…

 

IMG_4347
…wurden hier endlich wieder ein paar Mini Püppchen hergestellt und eingekleidet.
…I have finally fnished making and also dressed a couple of mini dolls.

IMG_4357
…habe ich einige Zuschnitte für Puppenkleider gemacht
…I cut some fabrics for doll clothes

IMG_4351
…und dann genäht.
…and sewed them.


…habe ich dieses spannende Buch endlich ausgelesen: Die Berufene
…finally finished reading this book.: The Girl with All the Gifts

 

Zitat der Woche:
Quote of the week:

“We don’t see things as they are, we see them as we are.”
― Anaïs Nin

0 Like?

IMG_4341

Und da ist es wieder, dieses Leben oder auch der Alltag, der scheinbar alle Zeit schluckt.
Daher schaffe ich auch momentan neben Papierkram und einigen „Strickexperimenten“ für die Mini Püppis hier gefühlt nichts anderes.
Aber auch das ist mal wichtig. Papier ist zwar geduldig aber leider auch nicht ewig.
Daher hoffe ich mich bald durch die Papierberge gekämpft zu haben, um dann den Kopf und den Werktisch wieder frei für neue Puppen zu haben…
And there it is again – this thing called life or the everyday, which seemingly swallows all time.
Therefore I am only doing paperwork all day long besides some „knitting experiments“ for the mini dolls.
But getting this stuff done is important. They say paper is patient …although not eternal.
So I hope to have fought my way through the piles of paper soon, so hopefully there will then be antoher spot on my work table for creating some new dolls …

 

Zitat der Woche:
Quote of the day:

In three words I can sum up everything I’ve learned about life: it goes on.
― Robert Frost

0 Like?

Diese Woche…
This week…

IMG_2565
…den Geburtstag des Liebsten gefeiert.
…celebrated the loved ones birthday.

92827
…viel Auto gefahren.
…drove a lot.

92827_n
…das schöne Wetter genossen.
…enjoyed the nice weather.

IMG_2564
…beim Yoga gewesen.
…went to yoga class.

 

Zitat der Woche:
Quote of the week:

“A day without sunshine is like, you know, night.”
― Steve Martin

0 Like?

Draußen „herbstelt“ es sehr… Und drinnen ist es grad schön gemütlich bei Teelichtschein und mit einem guten Buch in der Hand.
Und noch etwas schönes hat diese Jahreszeit – es gibt wieder Muscheln.
(Früher war es so, daß man Muscheln nur in den Monaten mit „r“ bekam. Mittlerweile gibt es sie wohl aber auch das ganze Jahr über.)
Im Rheinland findet man das Gericht zudem oft auf den Karten der Restaurants. Meist in der klassischen Version mit Weißweinsud.
Auch bei uns stehen jetzt Muscheln auf dem Speiseplan. Allerdings auf eine etwas anderer Zubereitungsart.
Eine gute Freundin meiner Mutter ist nämlich Spanierin. Sie hat uns – nun schon vor langer Zeit – eines ihrer Familienrezept, das für ihr spanisches Muschel-Tomaten-Gericht, vermacht.
Es ist so einfach und doch so köstlich. Wir kochen es daher immer wieder und gerne nach.

IMG_4326

 

„Spanisches Muschelrezept“:

IMG_4319
Etwa 650 gr frische Muscheln unter fließend kaltem Wasser waschen, die Bärte entfernen und die Muscheln säubern.
Offene und beschädigte Muscheln aussortieren.
Die Muscheln können dann in kaltem Wasser über mehrere Stunden gelagert werden.
Das Wasser dabei ab und zu abgiessen und neu einfüllen.

IMG_4320
Dann eine große Zwiebel in Würfel schneiden.
Zwei kleine Knoblauchzehen hacken.
Etwa vier große Tomaten würfeln.
IMG_4321
Dann die Zwiebeln und den Knoblauch in einem großen Topf anschwitzen,
dann die zerkleinerten Tomaten hinzugeben.
Etwas Salz und eine Prise Pfeffer zufügen und umrühren.

Schließlich die Muscheln (ohne das Wasser) hinzugeben
und das Ganze ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen
& dabei ca alle 10 Minuten komplett umrühren.
Wenn die Muscheln innen nicht mehr weiß sind, sondern die Farbe der Tomaten etwas angenommen haben, ist der Muscheltopf auch schon fertig.

Gut dazu passt noch ein Glas Weisswein und etwas Brot mit Kräuterbutter.

IMG_4331

Guten Appetit!

2 Likes

Diese Woche…
This week…

 

IMG_2522
…habe ich den Flohmarkt besucht.
…went to the fleamarket.

IMG_4338
…im Haus die Herbstdeko rausgekramt.
dug out the autumn decorations in the house.

IMG_2549
…viel gelesen.
…read a lot.

IMG_2501
…auswärts Essen gewesen.
…went out for lunch.

IMG_2531
…diese Mütze fertig gehäkelt.
…finished crotcheting this hat.

 

Zitat der Woche:
Quote of the week:

“Being deeply loved by someone gives you strength,
while loving someone deeply gives you courage.”
― Lao Tzu

0 Like?

Immer wieder komme ich zu dem Schluß: Herbstzeit ist toll – weil Herbstzeit (für mich) neben kuscheligen Teeabenden auf dem Sofa auch immer intensive Strick- bzw. Häkelzeit ist.
Und neulich habe ich mit Freuden in einem Eintrag in Marinas Blog entdeckt, dass es bei Marisa von Maschenfein eine passende Blogparade gibt;
Auf den Nadeln“ ruft dazu auf, jeden Monat herzuzeigen, was man gerade so auf den Nadeln hat…
Ich bin allerdings eh immer an mehreren Stirckprojekten gleichzeitig dran, d.h. ich habe also gleich mehrere „UFO“s in Arbeit… Ist das bei Euch auch so? Oder macht ihr erst eins ganz fertig, bevor ihr mit den nächsten beginnt? Also ich hab da wohl leider keine rechte Geduld dazu. Wenn ich eine neue Idee habe, oder eine tolle Anleitung finde, juckt es mich auch gleich in den Fingern und ich muss auch gleich mal ein paar Maschen anschlagen…
Daher hab ich also immer mehrere „Strickarbeiten in der Mache“ und zeig hier gleich mal was bei mir momentan so alles „auf der Nadel“ ist:

Bei Caro von Naturkinder habe ich eine tolle Anleitung für eine Babystramplerhose mit Hosenträgern gesehen.
Da eine Freundin schon bald ihr Baby bekommt, habe ich ratzfatz ein paar Maschen dafür angeschlagen und hoffe diese dann auch rechtzeitig zur Ankunft des Babys noch fertigstellen zu können…
IMG_4313

Die folgenden beiden Mützenschals hatte ich diesen Monat übrigens zuerst auf dem Haken. Sie lassen sich an ein oder zwei Abenden so weghäkeln, daher sind sie auch schnell gemacht.
Diese Bärenmütze für den Winter habe ich daher  gleich in zwei Farben und Größen gemacht – Die eine ist für den kleinen Sohn und die andere gedacht als Geschenk für den kleine Sohn der besten Freundin.

Hellbraune Version (Hier übrigens gemodelt von Puppe Malo… nicht vom Sohn, duh.):
IMG_4302
Und hier die dunkelbraune und kleinere Version:
IMG_2515

Apropos Geschenk und beste Freundin…

Da diese erst letztens Geburtstag hatte, habe ich ihr auch gleich mal nachträglich zum Geburtstag eine schöne 20er Jahre Mütze in Petrolblau (oder doch lieber rot?) versprochen.
IMG_4311
Selbstgestricktes eignet sich gut zum verschenken (und geschenkt bekommen), finde ich.
Ganz abgesehen von den oben genannten Strick- und Häkelprojekten habe ich gleichzeitig immer auch noch etwas für meine Puppenschar auf den Nadeln…
Aber dazu dann vielleicht später noch mal mehr.

1 Like

Vor geraumer Zeit habe ich mich daran gewagt, zwei Püppchen zu gestalten… Genauer gesagt Schwestern.
Es hat ein wenig gedauert, einige Widrigkeiten mussten umschifft werden, aber schließlich ist es doch geschehen und diese beiden kleinen Wesen schauen nun erwartungsvoll und abenteuerlustig in die weite Welt hinaus:

IMG_4283

IMG_4279

 

IMG_4276

IMG_4261

IMG_4272

IMG_4263

IMG_4252

IMG_4251

IMG_4245

 

IMG_4255

IMG_4257

IMG_4258

IMG_4291

IMG_4287

IMG_4174

 

0 Like?