Vom Werkstatt – Ausbau

Freitag, der 9. Oktober 2015

Werkstatt

Sie ist fertig! Endlich.
Und ich sitze jetzt gerade hier und tippe diesen Eintrag. Einige haben es schon auf Instagram mitbekommen und einige haben mich auch schon danach gefragt.
Ja, meine neue kleine Werkstatt ist nun fertig! Endlich ein Ort, wo ich in Ruhe werkeln und walten kann – Ein Luxus!

Die Werkstatt entsteht

Der Ausbau jedoch hat einige Zeit und vor allem Kraft gekostet…

Werkstatt
…immerhin war es zunächst noch ein Rohbauraum…

…und auch im Flur musste erst ein Loch in Decke bzw. Boden gestemmt werden, damit die Treppe weiter nach oben führen konnte…

Werkstatt

…doch irgendwann nahm der Raum langsam Form an…

Werkstatt

…und ich denke, die Arbeit hat sich letztlich gelohnt.

Werkstatt

Werkstatt

(Panorama-Klick)

Bald ziehen die Puppen hier oben mit ein. Sie sind schon ein wenig aufgeregt und ich hoffe, es gefällt ihnen auch so gut hier oben. ;)
Dann kommt auch mein Tisch noch rein und das restliche Material hinzu.
Eine kleine Herausforderung ergibt sich natürlich noch aus den Schrägen. Da kann man nicht wirklich etwas an die Wand hängen oder große Schränke mit Stauraum hinstellen.
Wenn alles fertig eingerichtet ist, gibt es hier im Blog dann auch mal eine richtig Werkstatt-Tour mit mehr Fotos.
Wie findet ihr denn meine neue kleine Kukalka Werkstatt? Lasst mir auch einen Kommentar da, wenn ihr Tipps und Ideen zum Stauraum schaffen bei Dachschrägen habt ;) ….

 

PS:
Ich liebe es, in die kreativen Werkstätten von anderen zu spinxen – Daher habe ich hier eine Pinterest Pinnwand angelegt mit inspirierenden Werkstätten und hier eine mit Einrichtungsideen.
…Oh und wenn ihr grad da sein, schaut mal auf meiner Dollmakers Pinnwand vorbei, wo die Macher vieler „Handmade Puppen“ sich vorstellen…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...6 Likes

2 Antworten auf Vom Werkstatt – Ausbau

  • Liebe Nat,

    wow! da kann ich nur neidisch werden! Deine neue Werkstatt ist einfach wunderbar, vor allem, weil sie so groß ist ist sooooo schön lichtdurchflutet! Ich wünschte ich hätte auch so viel Platz.
    Du, wenn ich mich da austoben dürfte ;o), würde ich in der Mitte einen ganz langen Tisch stellen, mit Platz zum Zuschneiden der Stoffe, dann Platz für eine (oder zwei ;o) Nähmaschine und Platz für Laptop, Schreibkram, Notitzen…usw. Unter dem Tisch (oder dieser Tafel) würde ich mir ganz viel Stauraum für Kleinkram, den man ständig braucht( Knöpfe, Garn, Nähnaden) schaffen. Und seitlich unter der Schräge würde ich eher dinge Lagern, die man nicht ganz so oft braucht (Übervorrat an Wolle, und Stoffen). Um das Fenster herum würde ich Regale für die vielen schönen Puppen und ihre Kleider stellen. und auf der gegenüberliegenden Seite (bei der Tür) würde ich mit auch noch ein Tischlein zum verpacken der Packete herrichten, mit Stauraum für Kartons und Verpackungsmaterial! So ;o) würde ich es machen!

    Man bin ich so neidisch ;o))))

    Ich freue mich schon sehr auf die Bilder von deiner eingerichteten Werkstatt!

    Ganz liebe Grüße

    Barbara
    Barbara Gröger kürzlich veröffentlicht…PuppenMITmacherei *4*My Profile

  • Liebste Barbara,
    du wirst lachen – aber im Grundprinzip trifft du, so wie du es gedanklich eingerichtet hast, die Realität schon ziemlich gut! :) Aber dein Kommentar hat mich grad zusätzlich zu ein zwei Dingen inspiriert. Vielen Dank! ;) Ich bin zwar noch mitten im Einrichten, aber auf dem Papier habe ich da ganz ähnliche Überlegungen angestellt. Ich glaube, als Puppenmacherinnen haben wir da ähnliche Vorstellungen und Erfahrungen…
    Ich freu mich, dass dir meine kleine Werkstatt auch so gut gefällt (wirkt auf den Fotos größer als in echt, auch wegen der Schrägen ist ja gar nicht soo viel Platz). Da ich bisher ja nur zwei Lichtquellen habe, also das Fenster und das Fenster im Treppenhaus, habe ich versucht alles weiß einzurichten, damit der Raum heller und größer wirkt und mehr Licht „fängt“. Hoffe das kommt später im Alltag auch so aus.
    Ach und neidisch sein brauchst du aber gar nicht, hab ja selbst vorher ewig im Gästezimmer „gecampt“ und es war wirklich ein Glücksfall, dass wir den Dachboden jetzt so ausbauen konnten. ;)
    Werde auf jeden Fall eine ausführliche Werkstatt Tour posten, wenn alles fertig eingerichtet ist.
    Ganz herzlichen Gruß
    Deine Nat

Schreibe einen Kommentar

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.