Puppenmitmacherei 2015 – #2

Mittwoch, der 5. August 2015

Heute ist tatsächlich schon das zweite „Treffen“ unserer PuppenMitMacherei.
Ich freue mich sehr darauf, gleich im Anschluß an meinen Blogpost noch bei all den anderen Puppenmitmachern gucken zu gehen. ;)
Achja, eine Liste dazu gibt es auf Marias oder Caros Blog.
Los geht’s…

Puppenmachen

 

2. Treffen – Vorbereitungen:

In meinem letzten Eintrag zur Puppenmitmacherei habe ich ja bereits ein wenig zu meinen bevorzugten Arbeitsutensilien geschrieben und einige davon auch näher vorgestellt.

 

Kreativer Arbeitsplatz

Hier daher nun nur noch ein kurzer Blick auf meinen Arbeitsplatz:

puppen werkstatt
Dies ist meine kleine „mobile Werkstatt“ – Eigenltich ist das ein Besteckkasten aus Bambus. Aber wegen des praktischen Griffs in der Mitte und den Fächern, habe ich es kurzerhand umfunktioniert.
Da ist jetzt also immer alles drin, was ich gerade so zum Arbeiten brauche.
Wenn ich also stricke, sind da Stricknadeln und Wolle drin. Arbeite ich an einer Puppe, so habe ich mein aktuell benötigtes Material, wie Nähgarn, Nadeln, Schere, usw. dort verstaut.
So bin ich flexibel und kann auch mal schnell mit meiner aktuellen Arbeit in den Garten oder auf die Couch umziehen. ;)

puppen werkstatt
Mein heiß geliebtes Nähkästchen ist ein Flohmarktfund.
Darin verwahre ich alles, was ich zum Nähen „am Platz“ brauche.

puppen werkstatt
Hier hat jedes Ding seinen Platz und jedes Fach ist thematisch und (für mich) logisch sortiert. So habe ich auf meinem Tisch weniger Chaos und weiss immer genau, wo ich was finden kann. Das Holznähkästchen hat zwar auch einen Tragegriff, aber es ist recht schwer und hat zudem schon einen „Sturz mit Not-OP“ hinter sich (Ja, ich hänge daran und wollte nicht einfach ein Neues kaufen.), daher steht es wirklich nur auf dem Tisch und ich nutze meine „mobile Werkstatt“, wenn ich mal nicht am Tisch arbeite.

Apropos Tisch. Das ist mein „Zuschneidetisch“:

puppen werkstatt
Ähmja. Das ist zumindest das ziemliche Chaos momentan obendrauf. Dort findet alles seinen Platz, was gerade wo anders auch im Weg herumliegen würde. ;) Da mein Arbeitszimmer nicht das größte ist, besteht auch mein Zuschneidetisch nur aus einer Platte von Ikea auf zwei Böcken. So kann ich, falls ich Platz brauche oder das Chaos nicht mehr sehen mag, einfach alles abbauen und zur Seite räumen…

Puppe nähen: 1. Phase

So. Jetzt geht es dann aber wirklich endlich mal ans Puppennähen.
Zumindest fast…
Denn – eigentlich fange ich bei meinen Puppen sonst ja immer mit dem Kopf an. Manchmal stellt sich nämlich heraus, dass da ein kleiner „Dickkopf“ unter meinen Händen entsteht. Dieser hat dann ganz andere Pläne, als ich und ist der Meinung viel größer/kleiner zu sein, als ich zu erst dachte und somit auch einen ganz anderen Körper benötigt.
Je nachdem nämlich wie viel Wolle ich verwende, gerade bei gefilzten Gesichtern, gibt es doch immer wieder Abweichungen. Damit dann aber später die gesamten Proportionen noch stimmen, finde ich es für mich sinnvoll den Kopf als Maßstab zu haben und das Körperschnittmuster dann entsprechend anzupassen. Also die Beine evtl. noch ein Stückchen länger zu machen, die Arme kürzer, die Schultern breiter, usw. (Zu der Bedeutung von Proportionen und Schnittmuster habe ich mich ja aber hier in meinem Eintrag schon ein wenig ausgelassen.)
Man kann aber natürlich auch mit dem Körper anfangen und hat dann quasi dadurch gleich eine Vorgabe für den Kopf, nach der man arbeitet. Es ist also eher Gewohnheit und Geschmackssache, wie man beginnt. Da ich aber nicht nach einer bestimmten Anleitung arbeite, nehme ich mir normalerweise die Freiheit mit dem Kopf zu beginnen und danach erst den Körper zu fertigen. Trotzdem möchte ich es aber diesmal, ganz ab vom Gewohnten für mich, es diesmal andersherum machen und beginne also nun auch zu erst mit dem Körper. Puh.

Puppenmitmacherei Trikotstoff Haut

Ich werde zudem eine große Puppe fertigen. Dazu verwende ich mein eigenes neues Puppenschnittmuster, welches ich endlich einmal ausprobieren wollte.
Für meine Puppe hier verwende ich sommerhautfarbenes Puppentrikot.
Die Puppe wird zudem ein etwas älteres Puppenkind und daher gerade Glieder haben. Die Arme und Beine werden an den Körper angesetzt, also separat angenäht.
Zudem werde ich  Füße und Hände noch mit Granulat beschweren. Das ist kein muss, aber für manche Puppen mag ich einfach „Look & Feel“ davon.

Schnittmuster Puppe

Die Schnittmusterteile nähe ich im dreifachen dehnbaren Geradestich mit Nylbond zusammen. Da ich meine Puppen ja immer etwas „rücksichtslos“ und fester stopfe, ist es wichtig reißfeste Nähte zu haben. Auch für die Langlebigkeit der Puppe ist dies maßgeblich.
Natürlich kann man aber auch einen schmalen Zickzackstich oder zwei nah nebeneinander gesetzte Geradstiche verwenden. Jedoch hat sich bei mir der dehnbare Dreifachstich bewährt.

Schnittmuster Puppenteile

 

Soviel also heute zum zweiten Treffen…
Konkreter wird es dann endlich beim 3. PuppenMitMacherei – Treffen am 2. September mit der Herstellung von Kopf und Körper.

 <<Hier geht‘ s zurück zum 1. Treffen der PuppenMITmacherei.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...4 Likes

17 Antworten auf Puppenmitmacherei 2015 – #2

  • Bin schon ganz gespannt auf deine große Puppe nach eigenem Schnitt. Ich fange erst mal klein an.
    LG, Michelle

  • Liebe Michelle,
    ich bin auch schon gespannt auf die Puppe! ;) Puppenmachen hat immer was von einer Reise ins Abenteuer. Ich habe festgestellt, man kann eine Puppe zwar ersinnen und planen …aber die Puppen haben auch ihren eignen Kopf und oft genug andere Pläne als ich.
    So kommt zum Schluss, doch oftmals eine überraschend andere Puppe dabei heraus, als die, die ich vorher so schön geplant hatte… ;)

    Ich bin ebenso auf dein Erstlingspüppchen gespannt. Es wird sicher sehr schön!
    Das ist das gute an Puppen, man sieht ihnen an, dass sie mit Liebe gemacht wurden und was man mit Liebe macht, kann ja nur schön werden.

    Herzlichst
    Nat

  • Hallo liebe Nat,

    ja, so ging es mir auch mit dem Puppenkopf, mit dem fange ich normalerweise auch immer an. Aber ich habe auch beschlossen es mal anderherum zu probieren ;o) wird schon schief gehen!
    Bin schon sehr auf deinen Schnitt gespannt! du machst ganz tolle Puppen!
    Die Nettigkeit ist übrigens auch schon unterwegs, müsste bald bei dir sein ;o)

    Sei lieb gegrüßt

    Barbara
    Barbara Gröger kürzlich veröffentlicht…PuppenMITmacherei *2*My Profile

  • LIebe Barbara,
    vielen Dank. & Ich freu mich schon auf die Nettigkeit.:)
    Ja, das mit dem Kopf ist wohl auch Gewohnheitssache. Bin auch selbst schon gespannt, wie das dann so klappen wird. ;) Du machst auch ganz tolle Puppen – vor allem der Winter Prinz und das Rosen Mädchen <3! Oh und dein letzter Beitrag zur PMM war ja auch super und sehr interessant. Freu mich schon auf deine fertige Puppe.
    Hab einen sonnigen Tag!
    Herzlichst
    Nat

  • Tolle Idee das mit dem Schubladenkasten! Muss ich nachmachen! Bei mir fliegen die Teile sonst immer in unterschiedlichen kisten rum… ;-)
    lg, maren
    stovchen kürzlich veröffentlicht…PuppenMITmacherei – VorbereitungenMy Profile

  • Liebe Maren,
    ich habe ja eh so einen Ordnungsfimmel und brauche immer für jedes Ding einen festen Platz und das mit dem Kasten ist da wirklich sehr praktisch, kann ich nur empfehlen. ;)
    lieben Gruss,
    Nat

  • Hallo Nat!
    Hab mich ein bisschen bei Dir umgeschaut – Du machst wirklich schöne Sachen! Ich weiß nun auch schon, was ich nach der PuppenMITmacherei mache: Schneckenbänder! :)
    Liebe Grüße aus Berlin
    Nina
    Nina kürzlich veröffentlicht…PuppenMITmacherei – Klappe die ZweiteMy Profile

  • Hallo Nina,
    oh vielen Dank! ;) … und haha- ich sag’s ja; Schneckenbänder kann man eh nie genug haben. ;>
    Lieben Gruss,
    Nat

  • Hello,

    It was interesting to read about your workplace and see some photos you shared in your post.
    I like the style you write about your dolls and the process of creating them.
    Your dolls seem to be little creatures with their own characters.
    I am looking forward to seeing your doll in September.
    KIndly greetings,
    Krystyna

  • Hello Krystyna,
    thank you for your kind words.:)
    I am also already curious how your doll will turn out with the altered pattern.
    heartly
    Nat

  • Ich musste jetzt erstmal schauen, was Schneckenbänder sind. Wir haben doch einen Schneckenfreund im Freundeskreis. ;)

    Dein Flohmarktnähkästchen ist echt schön. Ich habs eines mit Füßen dran, wackelig, alt, aber schön. Und für „ist gerade in Arbeit“ habe ich jetzt einen schönen Korb ergattert, der braucht aber noch einen Innenbezug. Daher harrt das Puppenprojekt jetzt in einem Karton aus.

    Auf deine Puppe bin ich sehr gespannt.

  • Hallo Andrea!
    Haha, ja Schneckenbänder kennt nicht jeder auf Anhieb. ;)

    Und ja, sowas „altes“ kann so schön sein – Ich finde oft besitzen so Flohmarktschätzchen schon einen besonderen Zauber. Sie haben „schon was erlebt“ und das spürt man. Daher hänge ich auch daran. Manchmal gibts solche Nähkästchen auch noch komplett gefüllt mit meist recht guten/wertvollen Dingen wie Seidengarn usw. Da bekommt man schon mal wahre Schätzchen.
    :>

  • Wie schön, dass Du uns Deinen Arbeitsplatz und Deine Materialien zeigst. Dein erster Puppen-Beitrag war ja auch schon so ausführlich. Toll, dass wir so einen Profi dabei haben :-) Ist das ein Schnitt, den Du Dir selbst gezeichnet hast? Bin sehr gespannt, wie es bei Dir weiter geht nächste Woche…

    Liebe Grüße,

    Caro

  • Liebe Caro,
    vielen Dank für Deinen Kommentar!
    Naja also Profi würde ich mich jetzt nicht nennen, …eher äh..passioniert?;>
    Ja und ich bin leider son pingel mit Schnitten – Zeichne meine eigenen Puppenschnitte, die ich dann je Puppe auch noch mal wieder abwandele. Ist auch sone Macke bei mir. ;)
    Hoffe ich schaffe es auch diesmal rechtzeitig bis Mittwoch, da mich eine Erkältung ein wenig ausbremst derzeit. Bin aber auch schon sehr gespannt auf all die anderen Puppenmitmacherinnen und ihre Puppen. Eine super Aktion übrigens! <3
    :)
    Lieben Gruss,
    Nat

  • Pingback: Puppenmitmacherei 2015 - #1 - KuKalKa.de
  • Pingback: Puppenmitmacherei 2015 - #3
  • Pingback: Puppenmitmacherei 2015 - #3

Schreibe einen Kommentar

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.