Nachdem ich die letzten Monate ausgelassen habe – ich kam vor lauter stricken zu nichts;) – stelle ich endlich diesen Monat wieder vor, was ich im März auf den Nadeln habe bzw die letzten beiden Monate fertig stricken konnte…:

Zunächst habe ich noch im Dezember so einige Weihnachtsgeschenke gestrickt.
Wie z.B. diesen Loopschal:
IMG_4846
Dafür habe ich einfach rechte Maschen angeschlagen und dann kraus rechts hoch gestrickt und zum Schluß die Lange Seite zusammengenäht. (Rückblickend hätte man es der Einfachheit halber wohl auch gleich in Runden hoch stricken können.)
Eine genaue Maschen- und Reihenzahl weiß ich gar nicht. Hab hier einfach mal so nach Gefühl gestrickt. Aber ca. ein Knäuel der Wolle braucht man schon für diesen schmalen Loop.
IMG_4847
Diese Wolle & Farbe (DROPS Delight 08) ist übrigens so weich und schön, dass ich überlege mir daraus ebenfalls noch einen Loop zu stricken…

 

Noch ein großes Projekt, dass ich im letzten Monat bereits fertig gestrickt habe, ist diese tolle Regenbogen-Strickjacke für den Sohn:
IMG_5172
(Entstanden ist die Strickjacke nach der Rainbow Cardigan Anleitung von Clara Falk.)
Ich scheine im Moment eine Vorliebe für Regenbogenfarben zu haben. Da kam mir also dieses Projekt gerade recht.
Zudem bin ich ja sonst eher ein „Freestyle-Knitter“, d.h. ich nehme gerne einfach mal andere Nadeln, andere Wolle oder gar komplett andere Maschenzahlen usw. als die Anleitung es vorgibt.
Aber nicht hier – Nein, diesmal habe ich mich akribisch an die Anleitung gehalten. Habe die Wolle (Filcolana „Peruvian Highland wool“) genau nach Anleitung besorgt (auch um den Farbverlauf einzuhalten) und mich auch an die Zahlen gehalten. Leider ist die Jacke trotzdem ein wenig groß geworden für meinen Zweijährigen. Vor allem die Ärmelfarbstreifen hätten entgegen der Anleitung ruhig etwas kürzer werden können. Auch ist der Halsausschnitt ein wenig weit geworden… Naja, dafür passt ihm diese Jacke dann aber sicher auch noch längere Zeit. ;)

 

Ganz verliebt bin ich übrigens gerade in den Milo Pullunder (nach Georgie Hallam von tiKKi) für Kinder…
So sehr, dass ich ihn gleich mehrmals stricken musste. Zum einen, weil ich einige Anläufe brauchte und zum anderen aber auch weil man dann nicht aufhören kann, immer wieder Versionen davon zu stricken. Für den nächsten Monat ist noch eine einfache Variante geplant, die verschenkt werden soll, …sowie eine mit kleinen Elefanten. :)

IMG_5135
(Finale Version)

Leider war die erste Version des Milo nicht lang genug. Die nächste war zu groß. Bei der nächsten habe ich mich in einer Reihe im Muster vertan und es zu spät gemerkt.
Insgesamt musste ich feststellen, dass man eine feine Merino Wolle nehmen sollte und die angegebene Nadelstärke, da sonst die Größenangeben in der Anleitung vorn und hintern nicht mehr stimmen. Ich habe hier zum Beispiel mit der Drops Wolle Lima gestrickt und dafür dann die Angeben für die Größe von „6 Months“ gestrickt. So passt der Pullunder dann auch meinem Zweijährigen. Allerdings muß man natürlich die Länge wiederum anders wählen und die Passe sollte evtl. mit kleineren Nadeln gestrickt werden, vor allem wenn man wie ich links eher lose strickt.  Also: Am Besten man mißt zwischendurch immer wieder mal „am lebenden Objekt“. ;)

Reihenfehler:
IMG_4983

Zu groß:
IMG_4978
Zu kurz:
IMG_4638

Achja, und natürlich habe ich ansonsten auch „nebenher“ wieder jede Menge Puppenkleidung gestrickt,
IMG_2872

IMG_4802 …wie man auch auf den Fotos der letzten Einträge sehen kann.

 

 

1 Like

Diese Woche haben die Puppen geruht, denn sie war geprägt von Ferielichkeitsvorbereitungen.
Ein zweiter Geburtstag wollte immerhin gebührend gefeiert werden.
Und das wurde er dann auch – mit viel Lachen, Kuchen, Geschenken und Spass…

Ganz besonders gut kam der, vom Papa gebaute, Bauernhof an…

IMG_5092

IMG_5095

…und natürlich das Auto-Kuchen-Buffet.

IMG_5105

IMG_5100

IMG_2868

IMG_2870

IMG_5111

3 Likes

Und auch ich melde mich zurück aus der langen Winterpause, welche zwar nach Verschnaufen klingt, aber das Gegenteil davon war.
Viel Arbeit, vieles aufzuarbeiten, Altes verwerfen, Neues anzunehmen und vieles umzugestalten, hat meine gesamte Zeit und Aufmerksamkeit verlangt.

Trotz alldem aber war noch Zeit eben diese vier Püppchen zu nähen:

IMG_4685

0 Like?

Auch diesen Monat stelle ich wieder vor, was ich im Dezember auf den Nadeln habe bzw letzten Monat endlich fertig stricken konnte.

Zu allererst durfte ich mich diesen Monat über neues „Arbeitsmaterial und Werkzeug“ freuen:

IMG_4492

IMG_4488  IMG_4580

So macht das Stricken doch gleich noch mehr Freude…

 

Wie ich letzten Monat bereits schrieb, habe ich mich an einem „Pixie Hat“ fürs Kind nach dieser Anleitung versucht.
Allerdings war ich mit dem Ergebnis nicht so ganz zufrieden:

IMG_4576

Irgendwie ist die ganze Mütze zu „schlabberig“ geworden. Vielleicht lag es an den Nadeln, der Wolle oder einfach an mir, weil ich nicht grade feste Maschen mache… Naja.
Ich habe daraufhin nochmals recherchiert und so tatsächlich einige deutsche Anleitungen für das Zwergenmützchen gefunden:
Zunächst habe ich die Mütze nämlich auch auf den Fotos von blauerhibiskus entdeckt und Sabrina gleich mal danach gefragt. Freundlicherweise verwies sie mich dann zu frau kreativberg.
Dort gibt gab es tatsächlich Anleitung auf deutsch fürs Zwergenmützchen.
Außerdem habe ich dann aber noch eine hier bei siebensachen sowie bei kirschkernzeit.ch diese hier gefunden.
Allerdings habe ich mich schlußendlich noch dafür entschieden, die Mütze statt mit Band am Ende auch eher wie eine Schalmütze zu arbeiten, nämlich so wie ich es schließlich bei madamulma gesehen habe.

Angeschlagen habe ich (mit dem Garn „Drops Lima“ in der Farbe „Rost“) dafür 88 Maschen, da ich ja eher locker stricke und diesmal eine festere bzw kleinere Mütze wollte.
Gestrickt habe ich dann für den Schalteil ca 25 Reihen im 2Re x 2Li Bündchenmuster. Also eigentlich wie in der Anleitung von madamulma auch.
Ich habe dann weiter genauso gearbeitet, indem ich auch 14 M abgekettet habe, eben für das „Guckloch“ in der Mütze.
Dann habe ich den Rest der Mütze einfach nach der Anleitung von kirschkernzeit weitergestrickt.
Das Ende habe ich aber etwas anders gemacht, und einfach wie hier bei Selina von 19nullsieben beschrieben abgekettet.
Das ging schneller, als das Zusammennähen der ersten Mütze und die Naht sieht hier nun auch besser aus.
Et voilá, …hier das fertige neue Zwergenmützchen, mit dem ich schon wesentlich zufriedener bin:

 

IMG_4569

Und weil die Mütze mir so gut gefällt und schnell zu stricken war, habe ich gleich noch eine, etwas enger anliegende, in der Farbe Petrol (von „Drops“, Lima Mix) gestrickt:

 

IMG_4630

IMG_4618

Ein weiteres fertiggestelltes Strickstück aus dem bereits vorletzten Monat ist diese süsse Babylatzhose nach Caros Anleitung von Naturkinder:

IMG_4373

IMG_4374
Allerdings habe ich auch hier ein wenig variiert und – weil die Hose für ein Neugeborenes sein soll – einfach weniger Maschen angeschlagen bzw die Hose insgesamt kleiner gestrickt.
Außerdem habe ich die Knöpfe etwas anders gearbeitet, damit die Träger nämlich in zwei verschiedenen Längen passen.
(Diese Hose schicke ich hiermit dann auch gleich mal zum creadienstag.)

Und da diese Babyhose so nett von der Hand ging, habe ich schon das nächste Babyhosenprojekt ins Auge gefasst: nämlich das hier.
Und natürlich braucht das Baby im Winter auch was warmes obenrum, also werde ich wohl auch noch einige Maschen für dieses süsse Jäckchen hier anschlagen.
Oder sollte es doch lieber dieser schöne Pulli in kraus rechts mit zwei großen Knöpfen sein…?! Ich kann mich nicht entscheiden.
Ach und darüber hinaus bin ich sehr versucht, auch noch diese niedlichen kleinen Fäustlinge nachzustricken.
Angeschlagen habe ich für Dezember aber bereits die Maschen für diesen tollen Strickloop. Das soll auch ein Geschenk werden und ich hoffe ich schaffe es rechtzeitig.

Außerdem habe ich bei 19nullsieben noch diesen süssen Kinderpulllunder, nach der Anleitung von Georgie Hallam, entdeckt und diesen auch schon auf den Nadeln:
IMG_4633

Mal sehen, ob diese Sachen alle auch tatsächlich noch im Winter fertig werden…?!
Ich merke, ich habe mal wieder so einiges gleichzeitig auf den Nadeln gerade, so wird mir über den Jahreswechsel also zumindest stricktechnisch sicherlich nicht langweilig werden.

1 Like

„Huch!?

IMG_4519

…Wer hat sich denn da herein geschlichen?

 

IMG_4529
Ganz klammheimlich und auf leisen Pfötchen, hat er sich angepirscht…

 

IMG_4526

Hat es sich einfach so hier gemütlich gemacht und scheint hier bleiben zu wollen…

IMG_4527

IMG_4518

…Naaa guuuut, wer kann dem kleinen Kuschelchen schon widerstehen?!

Rücken wir halt noch ein wenig enger zusammen und machen Platz für ein kleines Flauschi mit Öhrchen.

IMG_4522

IMG_4517

 

IMG_4516

1 Like

Diese Woche…
This week…
IMG_4388
…habe ich viele kleine Schuhe gestrickt.
I have knitted many small shoes.

IMG_2579
IMG_2604
…bin ich zweimal im Kino gewesen.
…went to the movies twice.

IMG_2608
…sind wir n einem Einkaufszentrum bummeln gewesen.
…went to the mall.

IMG_4385
…Katzen gestreichelt.
…petted cats.
Zitat der Woche:
Quote of the week:

“Nothing is lost. . .Everything is transformed.”
― Michael Ende, The Neverending Story

0 Like?

Jaja, still war es hier die letzten Tage. Dies ist vor allem einer fiesen Erkältung geschuldet, die jahreszeitentypisch zugeschlagen hat und damit quasi den Haushalt hier lahmlegte.
Langsam aber sind alle wieder auf dem Damm und auch ich bin schon wieder fleißig. Muss ich auch. Immerhin, Weihnachten steht auch schon so gut wie vor der Tür.
Ich, als totaler Listenfan, habe natürlich auch schon selbige erstellt, um den Überblick über zu Beschenkende und deren Präsente zu behalten. Puh, gar nicht so einfach alles.
Vor allem, wenn die meisten mit „Selbstgemachtem“ beglückt werden sollen… Ohweh.
Wünscht ihr Euch dann nicht auch manchmal 48 Stunden Tage?
Yes, it was quiet silent around here the last few days here. This is mainly due to a nasty cold that has hit us and thus virtually paralyzed the whole household.
Slowly we all are back on track and I am already busy again. Very needed also. After all, Christmas is already almost around the corner.
I, as a total listslover, have already created such in order to keep track of the planed presents. Phew, not so easy after all.
Especially when most of the gifts will be „selfmade stuff“ …ohmy.
Don’t you too wish to have 48 hours days sometimes?

Hier zum Schluß noch ein Blick auf meinen Werkeltisch – dort liegen momentan einige kürzlich fertiggestellte Kleidchen bereit, die nur noch auf ihre Trägerinnen warten:
Here’s, finally a look onto my table – there are currently some recently completed dresses ready, only still waiting for their wearers:

IMG_4370

1 Like