Von Holly & Ivy: Buchvorstellung

Montag, der 18. Dezember 2017

Wenn es etwas gibt, dass ich neben Puppen(machen) und Zeichnen ebenso gerne mag, dann sind es Bücher. Ich lese mindestens ein Buch im Monat. Mir selbst diese Zeit fürs Lesen einzuräumen, ist mir sehr wichtig.
Und auch meinen Kindern möchte ich meine Lieben zu Büchern vermitteln. Deswegen gehört das abendliche Vorlesen hier zum festen Ritual.
Sind die Kinder noch kleiner, reichen kurze Bilderbücher. Eine kurze oder gereimte Geschichte mit vielen Bildern, welche man natürlich sprachlich ebenso begreifbar machen kann.
Aber sind die Kinder erstmal älter, kann man wunderbar längere und etwas komplexere Geschichten vorlesen. Auch das kapitelweise lesen eines längeren Buches und über mehrere Abende kann man mit etwas älteren Kindern schon gut.
Gerne suchen wir zum Vorlesen auch zu aktuellen Lebensereignissen oder der Jahreszeit entsprechend, passende Bücher aus.

Buchvorstellung

Ein besonders schönes Buch, welches uns schon länger begleitet und wir in den letzten Tagen  wieder hervorgeholt habe, weil es gerade in die Weihnachtszeit passt (und zudem eine Puppe und ein Kind zur Hauptfigur hat), möchte ich heute kurz vorstellen:

 Holly Ivy

„Holly und Ivy: Eine Weihnachtsgeschichte“ von Margret Rumer Godden

mit Illustrationen von Maren Briswalter.
(7. Aufl. 2017, Verlag Urachhaus, 32 Seiten, Alter: 5-7,
ISBN-13: 978-3-8251-7573-3 )

Holly Ivy Buch

Holly & Ivy

Zum Inhalt:
„Es ist der Nachmittag vor Weihnachten.
Die kleine Ivy ist ein Waisenkind und hat keine Großmutter. Dennoch ist sie entschlossen, das Fest bei eben dieser zu verbringen, und weiß, dass die Großmutter ihr eine Puppe schenken wird. Dann verschwindet die Leere in ihrem Innern.
Und Holly ist eine Puppe im Schaufenster eines Spielzeugladens, die sich nichts sehnlicher wünscht, als einem kleinen Mädchen zu gehören …“

 Holly Ivy

Hoffnung und Wünsche

Das 1958 zum ersten Mal erschienene Kinderbuch handelt von Hoffnung und dem Wünschen.
Denn die Protagonisten Ivy, Holly und Mr. & Mrs. Jones haben nämlich jeder einen eigenen besonderen Weihnachtswunsch:
Waisenkind Ivy wünscht sich ein richtiges Zuhause und macht sich somit einfach auf die Suche nach der Großmutter, von der sie überzeugt ist, dass es sie gibt und dass sie irgendwo auf sie wartet. Doch Ivy ist ganz alleine in einer fremden Stadt und weiss nicht, wo sie ihre Suche beginnen soll…
Holly, eine Puppe im Schaufenster des Spielzeugladens, wünscht sich sehr, dass ein Kind sie mitnimmt und damit zum Leben erweckt. Aber die fiese Spielzeugeule Abracadabra scheint dem im Weg zu stehen…
Und Mr und Mrs Jones wünschen sich mehr als alles andere, ein Kind mit dem sie die Feiertage verbringen können. Aber können am Ende womöglich alle drei Wünsche auch wirklich in Erfüllung gehen?…

 Holly Ivy

Die Autorin Rumer Godden war eine international bekannte Roman- und Kinderbuchautorin. Viele von ihren Büchern haben Puppen als Hauptfiguren. Mit bemerkenswerter Integrität, Mitgefühl, Verständnis und Humor beschreibt sie die Welt, in der sie leben.
In The Dolls‘ House sagt Rumer Godden:
„Dolls cannot choose; they cannot do; they can only be done by.
They can only wish hard for the right thing to happen…

Übrigens gibt es ein englisches Weihnachtslied, das die Namen der Hauptfiguren inspiriert hat und auch eine Verbindung zum weihnachtlichen Thema schafft:
„The Holly and the Ivy (Die Stechpalme und der Efeu) ist ein populäres traditionelles englisches Weihnachtslied.
Die Stechpalme mit ihren mit Stachelzähnen besetzten Blättern und roten Beeren stellt mit ihren stacheligen Blättern die Dornenkrone Christi dar, die roten Beeren erinnern an seine Blutstropfen. Die immergrüne Pflanze veranschaulicht nach christlicher Vorstellung „das unvergängliche Leben, das Jesus vermittelte, als er die Dornenkrone trug“[…]“ (Quelle)

Holly Ivy Buch

Die Geschichte ist mit 32 Seiten zwar nicht lang, aber wortreich erzählt und daher eher ab dem Vorschulalter geeignet. Dabei ist sie für das Alter dann aber kindgerecht und spannend erzählt.
So vermittelt sie einfühlsam und ganz wunderbar mit Worten das Gefühl, der gerade Kinder so magisch anmutenden Weihnachtszeit, zu der alles möglich scheint.
Auch die Illustrationen dieser deutschen Auflage tragen dazu bei und transportieren die Stimmung und das weihnachtliche Gefühl der Geschichte sehr gut.

Holly & Ivy ist ein schöner Kinderbuch-Klassiker, den man jedes Jahr zur Weihnachtszeit wieder lesen kann.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...3 Likes

Schreibe einen Kommentar

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.